In einen Chat für Schwule mit Erfolg: Tipps und Tricks

Wer seine Zeit gerne in einem Schwul-Chat verbringt, weiß bereits, welche unendlichen Möglichkeiten im Internet für das Kennenlernen von neuen Kontakten offenstehen. Mutige Singles werden auf Dating-Seiten fündig und können neue Freunde oder langfristige Beziehungen finden. Gibsmir.com ist dafür etwa ein gutes Beispiel.

Wer noch etwas schüchtern ist und sich nicht so richtig traut, oder nicht weiß, wo er bei der Gay-Chat anfangen soll, kann sich hier einige Tipps holen. Auch Flirten will gelernt sein!

  • Sei dir darüber klar, was du suchst. Damit du das bekommst, was du willst, solltest du dir zuerst genau darüber im Klaren sein, was du willst. Nur wer klare Vorstellungen von den eigenen Erwartungen aus dem Chat hat, kann beim Flirten die Dinge in die richtige Richtung lenken und genau den perfekten Mann seiner Träume finden. Suchst du eine feste Beziehung und willst vielleicht sogar eine Familie gründen? Möchtest du neue Freunde kennenlernen? Oder suchst du einen Gefährten für eine heiße Nacht, ohne zu große Verbindlichkeiten? Entscheide dich und gehe dementsprechend mit klarem Kopf in den Chat.
  • Sei du selbst. Egal was du suchst, du musst dich nicht im Schwulenchat verstellen. Es kommt nicht darauf an, auf der Suche nach was du bist und wie verrückt oder schüchtern du auch sein magst: Es gibt jemanden da draußen, dem du genauso gefällst, wie du bist. Das gilt übrigens für alle Arten von Beziehungen. Dein langfristiger Partner, dein bester Freund und dein One-Night-Stand mögen dich genauso, wie du bist. Verstell dich nicht, mach dir keine Sorgen und rede offen und ehrlich darüber, wer du bist. Du möchtest schließlich nicht, dass sich ein Mann in die Figur verliebt, die du vorgegeben hast zu sein. Du willst deiner selbst wegen gemocht werden. Nimm dein Herz in die Hand und trau dich ganz einfach ehrlich zu sein. Du wirst mit Überraschung feststellen, was für einen großen Erfolg du so beim Flirten erzielen kannst.
  • Sei vorsichtig. In Deutschland sind viele Menschen reserviert und reden nicht gerne über Gefühle. Wenn du es geschafft hast, bei der Partnersuche online jemanden näher kennenzulernen und endlich das Eis durchbrochen ist, möchtest du am liebsten alles über dich erzählen. Das ist auch gut so, aber sei trotzdem vorsichtig und gib keine persönlichen Daten von dir im virtuellen Gespräch preis. Besonders, wenn du den Gay-Kontakt noch nie persönlich getroffen hast, kannst du nicht mit hundertprozentiger Sicherheit wissen, dass dein Gegenüber im Chat tatsächlich derjenige ist, der er vorgibt zu sein. Vergewissere dich genau, wer dein Gesprächspartner ist, bevor du zu private Details von dir preisgibst.
  • Sei ehrlich. Lügen haben kurze Beine und kommen irgendwann ans Licht. Wenn du deine neu geborene Beziehung auf Lügen aufgebaut hast, wirst du bald in unangenehme Situationen kommen, wenn du die Person zum ersten Mal triffst oder es ernster wird. Riskiere nicht, dass dein neuer Flirt schon von Beginn an zum Scheitern verurteilt ist und sei ehrlich. Du musst keine Lügen erzählen, um zu gefallen.
  • Finde den richtigen Chatroom für deine Suche. Wer sucht, der findet, aber wer am richtigen Ort sucht, findet eher den Mann seiner Träume. Vertraue dich nur seriösen Portalen wie Gibsmir.com an.

Gay-Chat Deutschland: der erste Schritt zur Beziehung

Die Welt der Schwulen-Chats mag auf den ersten Blick einschüchternd wirken. So viele Männer, so viele Möglichkeiten und trotzdem so große Ungewissheit.

Trau dich und spiele mit! Auch wenn du auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung bist, kannst du diese im Gay-Chat finden. Auf den ersten Blick mag es noch nicht den Anschein haben, aber es gibt genug gleichgesinnte, die genau wie du eine ernsthafte romantische Beziehung suchen. Anfangs sind es die bunten Paradiesvögel, die am meisten ins Auge stechen und mit frechen Flirts bestechen. Hab Geduld, flirte mit und mit der Zeit wirst du den Mann deiner Träume kennenlernen.

In der heutigen Zeit ist es absolut normal geworden, auf der Suche nach Partner im Internet zu sein. War diese Methode des Kennenlernens bis vor einigen Jahren noch als unseriös stigmatisiert, treffen sich heute die meisten Paare online. Bei Gibsmir.com haben sich schon viele glückliche Beziehungen entwickelt.

Im Schwulenchat hast du es sogar noch leichter als im „real live“. So kannst du dir zumindest sicher sein, dass der Mann, auf den du ein Auge geworfen hast, auch deine sexuelle Orientierung teilt. Ist dieser erste Schritt schon einmal gesichert, musst du nur noch Hallo sagen und den Mut haben, du selbst zu sein.

Schwule-Chatrooms und die Netiquette

Im Web gibt es so etwas wie die Online-Knigge, die sogenannte „Netiquette“. Sie ist auf jeder Online-Dating-Plattform gültig. Während einige Regeln des zivilisierten Zusammenlebens universell einsetzbar sind, gibt es andere, die im Chat für Gays besonders zu beachten sind.

Auch wenn es heiß hergeht, achte darauf, dass deine Sprache immer angemessen bleibt. Schimpfwörter, Beleidigungen und verbale Aggressionen sind absolut unangebracht an einem Ort, wo es darum geht, neue Menschen kennenzulernen. Wenn du dich zu sehr aufregst, verlasse das virtuelle Gespräch und komme mit abgekühltem Gemüt wieder zurück. Andernfalls kannst du auch einen Ausschluss riskieren.

Sende keine erotischen oder intimen Bilder. Auch wenn dein Gegenüber interessiert scheint, gilt das Versenden von Bildern mit explizitem Inhalt als sexuelle Belästigung. Solche Bilder dürfen nur ausgetauscht werden, wenn beide ausdrücklich damit einverstanden sind. Sei in jedem Fall vorsichtig uns versichere dich, dass solche Bilder dich nicht in Schwierigkeiten bringen können.

Achte auf Rechtschreibung beim Anschreiben der Schwulen-Kontakte. Es ist eine Form von Respekt gegenüber der Anderen, wenn du vor dem Absenden deine Posts nochmals durchliest und Fehler korrigierst. Ganze Wörter, Sätze oder Paragrafen in Großbuchstaben gelten im Internet als unhöflich, da sie interpretiert werden, als würde der Schreibende schreien.