Gay-Dating-Seiten: Gestalte deine Partnersuche erfolgreich

Bei dem großen Angebot an Gay-Dating-Sites fällt der Überblick oft schwer. Dabei macht Schwulen-Dating online eine Menge Spaß und mit ein paar einfachen Tipps wird es zu einem echten Erfolg. Erfahre, wie du die richtige Seite auswählst, ein interessantes Profil erstellst und Nachrichten schreibst, die 100% beantwortet werden.

Gay-Partner finden: Wie wähle ich die richtige Website aus?

Die Frage nach der passenden Website lässt sich gar nicht so leicht beantworten. Das liegt ganz einfach daran, dass jeder Mensch auf der Suche nach etwas anderem ist. Die eine Seite eignet sich eher für einen heißen Flirt, während auf der anderen nach der großen Liebe gesucht wird.

Ein weiterer Punkt, der noch hinzukommt, sind die Abläufe innerhalb des Dating-Portals. Es gibt einige, wo der Anmeldeprozess aufwendiger ist oder sogar selektiert wird. Infolge dessen sind dort weniger Männer angemeldet. Auf anderen Portalen wie auch bei der Gay-Dating-Website Gibsmir.com ist die Anmeldung einfach und die Auswahl damit riesengroß. Du siehst, dass das wirklich individuell ist.

Wichtig ist, bei allen Seiten darauf zu achten, dass sie fair sind und keine überteuerten Preise verlangen. Auch wenn es aufwendig ist, lohnt sich hier durchaus ein Blick in die jeweiligen AGBs. Ein großer Vorteil besteht natürlich auch dann, wenn du erstmal die Möglichkeit hast, dich komplett kostenlos anzumelden. So kannst du dich ohne Verpflichtung umschauen.

Online-Dating mit Erfolg: Wie erstelle ich mein Profil?

Die Profilerstellung unterscheidet sich natürlich von Anbieter zu Anbieter. Bei einigen ist es notwendig, direkt viel von dir preiszugeben, bei anderen kannst du dich zunächst etwas bedeckter halten. Trotzdem gibt es allgemeine Dinge, auf die du achten kannst, damit „Suche schwule Beziehung“ ein Erfolg wird.

Ein wichtiger Punkt, der von vielen vergessen wird, ist der Profilname. Da du dein Profil in vielen Fällen länger als eine Woche behältst, macht es Sinn, mehr als eine Minute über den Namen nachzudenken. Denn dieser sagt viel aus. Versuche Negatives zu vermeiden und wähle einen Namen, der sowohl zu dir passt und gleichzeitig etwas ausstrahlt.

Beim Profilfoto ist es vorteilhaft, kein schnell geschossenes Selfie zu verwenden. Authentizität und Natürlichkeit sind hier der Schlüssel. Eine gute Belichtung und ein freundliches Lächeln sorgen für ein gelungenes Bild.

Sprich in deiner Profilbeschreibung nicht nur über dich, sondern sage auch ganz klar, wonach du suchst. So lernen dich die anderen Gay-Singles kennen und können sofort einschätzen, ob sie zu dir passen könnten. Kontrolliere unbedingt deine Rechtschreibung – grobe Fehler fallen leider direkt auf.

Das Wichtigste zum Schluss: Sei immer ehrlich und authentisch! Im echten Leben bist du das ja auch.

Wie suche ich nach einem passenden Partner?

Das Angebot auf den Gay-Dating-Sites ist oft groß. Um den Überblick zu behalten, ist es wichtig zu wissen, wonach du genau suchst. Auch wenn es komisch klingen mag: Nimm dir einen Zettel zur Hand und schreibe dir alle Kriterien auf, die dir bei deinem Wunschpartner wichtig sind. Dazu gehören Aussehen, Alter, Wohnort, Interessen und was für dich sonst noch entscheidend ist.

Eine strategische Suche ist ganz klar von Vorteil. Natürlich darfst du dich auf diese nicht zu sehr versteifen. Wie ein roter Faden soll sie dir eine Hilfe sein. Wenn dann ein, zwei Punkte doch nicht passen, ist das kein Grund, den Single nicht kennenzulernen.

Mit diesem „Fact-Sheet“ machst du dich dann an die Sucheinstellungen auf der Dating-Seite Gibsmir.com. Hier hast du eine Startseite, wo dir direkt Vorschläge zum Schwule-Finden auf Basis deiner Anmeldedaten gemacht werden. Die Ergebnisse kannst du über die Sucheinstellungen ganz einfach anpassen. Gib hier die Details zum Ort, dem Alter und Aussehen an. Nach der Aktualisierung werden dir die darauf passenden Gay-Singles angezeigt.

Die Suchergebnisse kannst du jetzt einzeln durchgehen. Auch hier kannst du es dir leicht machen: Bevor du auf jedes Profil einzeln klickst, schaue dir erst einmal nur die Bilder in den Suchergebnissen an. Favorisiere alle, die dich auf Anhieb ansprechen. So erhältst du eine kleinere Auswahl, die du dir dann individuell anschauen kannst.

Gay kennenlernen: Die Kontaktaufnahme

In deiner Liste sind jetzt bestimmt einige spannende Singles, die du gerne näher kennenlernen möchtest. Bei vielen Dating-Plattformen hast du verschiedene Möglichkeiten der Kontaktaufnahme. Du kannst entweder direkt eine Nachricht schreiben oder durch ein Herz oder ähnliches dein Interesse bekunden. Die Herz-Variante ist vor allem für Schüchterne geeignet, die erstmal schauen wollen, ob der andere ebenfalls Interesse hat.

Beim Nachrichten-Schreiben gibt es ein paar Tipps, die du berücksichtigen kannst, um „Suche Schwule“ zum Erfolg bringen.

Schon beim ersten Wort kannst du dich von den anderen abheben. Anstatt einfach nur „Hallo“ oder „Hey“ zu schreiben, kannst du sagen „Schön, dich hier zu treffen. Ich bin Lukas.“ oder „Hey, fast hätte ich dich übersehen. Da hab ich aber Glück gehabt. Ich bin Lukas.“

Danach kannst du dich in der Nachricht auf sein Profil beziehen. So wird ihm sofort klar, dass du nicht einfach schnell etwas eingetippst, sondern dich wirklich mit seinem Profil beschäftigt hast. Interessiert er sich zum Beispiel für Marathon laufen, kannst du schreiben: „Ich habe gesehen, dass du dich für Marathon laufen interessierst. Das finde ich super. Ich gehe selber gerne laufen und ein Marathonlauf ist mein großer Traum.“

Am Ende deiner Nachricht solltest du eine Frage stellen. Und zwar eine, die dich wirklich interessiert. Mit einer Frage von dir fällt es ihm viel leichter, dir zu antworten.

Halte es kurz, einfach und superfreundlich, und einem erfolgreichen Online-Dating steht nichts mehr im Wege!